Checkliste für Rechnungen
Checkliste für Rechnungen über 150 Euro (brutto)

Für den Vorsteuerabzug erforderliche Angaben

1. Vollständiger Name und vollständige Anschrift des Unternehmers, der die Leistung ausgeführt hat

2. Name und Anschrift des Leistungsempfängers (betriebliche Anschrift)

3. Wahlweise die Steuernummer, die dem leistenden Unternehmer vom Finanzamt zugeteilt worden ist, oder die Umsatzsteuer-Indentifikationsnummer

4. Austellungsdatum der Rechnung

5. Fortlaufende und einmalige Rechnungsnummer

6. Menge und handelsübliche Bezeichnung der gelieferten Ware oder Art und Umfang der sonstigen Leistung (konkrete Bezeichnung erforderlich)

7. Zeitpunkt der Lieferung oder Zeitpunkt der sonstigen Leistung (Angabe des Monats, in dem die Leistung abgeschlossen wurde, reicht aus), immer erforderlich, auch wenn Leistungs- und Rechnungsdatum übereinstimmen

8. Entgelt (Nettobetrag); ggf. die Aufschlüsselung des Entgelts nach Steuersätzen und Steuerbefreiungen

9. Jede im Voraus vereinbarte Minderung des Entgelts, wenn sie nicht von vornherein abgezogen wurde

10. Hinweis auf eine vereinbarte Entgeltminderung (z.b. eine Rabatt- oder Bonusvereinbarung)

11. Anzuwendender Steuersatz bzw. Hinweis, dass eine Steuerbefreiung gilt

12. Betrag der Umsatzsteuer, der auf das Entgelt entfällt, oder ein Hinweis, dass eine Steuerbefreiung gilt

Bitte überprüfen Sie Ihre eingehenden und ausgehenden Rechnungen ob diese alle oben aufgeführten Angaben enthalten. Liegen keine ordnungsgemäßen Rechnungen vor, wird der Vorsteuerabzug verweigert.